Aktuelle Beiträge

New on Instagram

  • Home away from home-office 🛸 #theguesthousevienna  #officeviews  #deluxeroom
  • Our warm porridge is perfect for cooler mornings these days 🤍  #lastdaysofsummer #theguesthousevienna
  • One of our favourite corners 💎 #theguesthousevienna #brasserie
  • Nothing beats the smell of freshly baked goods and good coffee in the morning... 🥐☕️ You can get the full package at the Brasserie & Bakery, every morning on 365 days a year! #theguesthousevienna
  • Color fresh-up for our suites 🖌 Shades of green... #theguesthousevienna

Grätzelspaziergang: Special Edition Herbstliche Streifzüge rund um Wien

27. September 2017

WE ARE LOCALS. Alle guten Dinge sind… in unserem Fall 7! Denn nämlich exakt 7 Tipps für schöne,herbstliche Spaziergänge rund um Wien haben wir für euch. Wir alle hoffen noch auf ein paar sonnige Herbsttage bevor der Winter kommt, aber auch wenn langsam der Nebel einzieht, kann man um unsere schöne Stadt herum dick eingepackt mit Schirm bewaffnet so einige schöne Plätze entdecken. Umso mystischer wird dann z.B ein Besuch am Friedhof… aber dazu mehr im heutigen Post!

🍁 Wiener Weinwandertag

Mittlerweile gar kein echter Geheimtipp mehr, sondern eher Fixpunkt in vielen Kalendern der Wiener und Wienerinnen. Dieses Jahr findet der Wiener Weinwandertag am Wochenende vom 30. September und 1. Oktober statt. Man kann auf insgesamt 3 verschiedenen Routen durch die Weinberge spazieren und wird bei einigen Stationen auch noch kulinarisch verköstigt. Es wird also beides abgedeckt – Bewegung und Genuss. Eine bessere Kombination gibt es wohl kaum. Und wenn auch noch die spätsommerliche Sonne scheint ist so ein Weinwandertagwochenende einfach perfekt!

Wie im Bilderbuch... (c)Weinkultur: Weingarten in Wien ©WienTourismus/Lois Lammerhuber

🍁 Stammersdorfer Kellergasse

Auch abseits vom allbekannten Grinzing gibt es in Wien tolle, gemütliche Heurigenlokale. Am Samstag/Sonntag 7. und 8. Oktober locken die „Stürmischen Tage“ wieder in die urigen Hohlweggassen am Rande der Stadt bei Wien Floridsdorf. An allen Ecken und Enden heißt es „Ausg’steckt is“ der Spaziergang kann also durchaus stürmisch und feucht-fröhlich werden.

Ein fixer Termin im Herbstkalender - die stürmischen Tage in Stammersdorf!

🍁 Steinhofgründe

45 Hektar groß sind die an das Otto Wagner Spital grenzenden Flächen im 14. Wiener Gemeindebezirk (Penzing) - Steinhofgründe. Die Anlage war ursprünglich Teil der Krankenanstalt und wurde gärtnerisch genutzt. Heute schlendert man noch vorbei an unzähligen alten Obstbäumen die im Herbst wunderschön gefärbt sind.

Es mag zwar ein wenig ungewöhnlich erscheinen an einem Herbstwochenende durch die Gärten einer Krankenanstalt zu spazieren aber die wunderschönen Pavillons die von Otto Wagner erbaut worden sind genauso wie die berühmte Kirche zum Heiligen Leopold auf der kleinen Anhöhe sind absolut sehenswert. Nach ihrer auffälligen Kuppel, die einer halben Zitrone gleicht, wird der Ort übrigens auch Lemoniberg genannt. Die Kirche am Steinhof wurde 2007 wieder eröffnet, nachdem sie wegen Gesamtrenovierungsarbeiten mehrere Jahre gesperrt war. Sie gehört zu den schönsten Jugendstilbauten Wiens.

Lemoniberg - die Kirche am Steinhof vom Otto Wagner! (c) Von Bwag - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0

🍁 Böhmischer Prater

Der Böhmische Prater ist Wiens kleinster aber mit ziemlicher Sicherheit dafür charmantester Vergnügungspark. Erbaut wurde dieser in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nahe der Ankerbrot Fabrik findet man hier unter anderem das älteste Ringelspiel Europas und wenn die alten Flugzeuge, Autos und Pferde ihre Runden drehen dann noch die Musik ertönt ja dann können die Augen schon mal feucht werden vor lauter Nostalgie. Herrliche, frische Langos gibt es hier und einigen urigen Wienern läuft man auch noch über den Weg.

Gleich dahinter erstreckt sich das weitläufige Naherhoungsgebiet Laaberg mit wunderschönen Spazierwegen durch Wald & Wiese.

Hier gibt es was für Groß und Klein - im Böhmischen Prater! (c) Peter Gugerell - Eigenes Werk

🍁 Alberner Hafen und Friedhof der Namenlosen

Hier im letzten Eck von Simmering an der Grenze zu Schwechat, zwischen Alberner Hafen und dem Auwald- und Wiesengebiet liegen am "Friedhof der Namenlosen" Menschen begraben die im Zeitraum zwischen 1845 und 1940 im Hafenbereich der Donau angeschwemmt worden sind und von denen man weder weiß wie sie heißen noch unter welchen Umständen sie ums Leben gekommen sind.

Im Gegensatz zu anderen Friedhöfen wird diese letzte Ruhestätte mehr der Natur überlassen. Es herrscht eine ganz eigene Stimmung durch den nahegelegenen Hafen und die meist sehr schmucklosen Gräber.

Jedes Jahr hält der Fischerverein Albern am ersten Sonntag nach Allerheiligen eine Gedenkfeier ab. Vereinsmitglieder lassen ein von ihnen gebautes, mit Kränzen, Blumen und brennenden Kerzen geschmücktes Floß zu Wasser und bringen es mit Hilfe einer Zille in die Mitte der Donau. Auf dem Floß befindet sich ein symbolischer Grabstein mit der Inschrift Den Opfern der Donau und der in den Sprachen Deutsch, Tschechisch und Ungarisch verfassten Bitte, das Floß, sollte es am Ufer hängen geblieben sein, einfach weiterzustoßen.

...ein schaurig schöner Ort, den jeder Wiener einmal gesehen haben sollte.

Ein schaurig, schöner Platz am Rande von Wien! (c) HeinzLW

🍁 Schloss Laxenburg

Im Süden von Wien liegt der 280 ha große verträumte Schloßpark Laxenburg. Zu jeder Jahreszeit ist das Vorzeigebeispiel historischer Gartenkunst aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit seinen Lustbauten, Tempeln, Turnierplatz, einer Grotte und einem Schloßteich einen Besuch wert.

Das Areal scheint als wäre es Vorlage für einen Disneyfilm gewesen! Einer unserer absoluten Top-Favoriten!

👉🏽 Tipp: der Store der Gärtnerei Lederleitner liegt nur 5 Gehminuten vom Haupteingang entfernt! Hier kann man dann nach dem Spaziergang noch nach ein paar schicken Home- und Garten-Accessoires Ausschau halten.

Hier muss Cinderella irgendwo ihren Schuh verloren haben... (c)Von Manfred Werner/Tsui

🍁 Lainzer Tiergarten mit Hermesvilla

Am Rande vom Wien – im westlichen Teil beim Bezirk Hietzing gelegen erstreckt sich das grüne Erholungsgebiet rund um die Hermesvilla. Unser Vorschlag: Spaziergang durch die Wälder, danch die Hermesvilla (zum aktuellen Ausstellungsplan geht es hier) besichtigen und im Anschluss den Ausflug im Restaurant „Hermes“ (eine Dependance des Innenstadtlokals „Labstelle“) kulinarisch ausklingen lassen. Hier im Wienerwald Gebiet kann es übrigens schon passieren, dass Wildschweine den Weg kreuzen. Nur aufpassen wenn Frischlinge dabei sind 🐗.

Sisi's Hideaway inmitten vom Wienerwald! Sie nannte diesen Ort "Schloss der Träume".

Wir wünschen Euch allen einen schönen Herbst 🐿! Mit den Grätzelspaziergängen geht es am 18. Oktober weiter! Neubau is the place to - stay tuned 🤘🏽.

Bis jetzt erschienen:

Grätzelspaziergang Runde 1: Innere Stadt
Grätzelspaziergang Runde 2: Leopoldstadt
Grätzelspaziergang Runde 3: Landstraße
Grätzelspaziergang Runde 4: Wieden
Grätzelspaziergang Runde 5: Margarethen
Grätzelspaziergang Runde 6: Mariahilf

Titelbild: Wieninger am Nussberg, ©WienTourismus/Peter Rigaud

Aktuelle Beiträge

New on Instagram

  • Home away from home-office 🛸 #theguesthousevienna  #officeviews  #deluxeroom
  • Our warm porridge is perfect for cooler mornings these days 🤍  #lastdaysofsummer #theguesthousevienna
  • One of our favourite corners 💎 #theguesthousevienna #brasserie
  • Nothing beats the smell of freshly baked goods and good coffee in the morning... 🥐☕️ You can get the full package at the Brasserie & Bakery, every morning on 365 days a year! #theguesthousevienna
  • Color fresh-up for our suites 🖌 Shades of green... #theguesthousevienna