Aktuelle Beiträge

Instagram

Insider Talks: Wie sieht dein 24ter Dezember aus?

21. Dezember 2017

WE ARE FAMILY. Jeder freut sich auf das große Fest des Jahres - auch unsere Mitarbeiter können es kaum erwarten. Da unser Hotel ja 365 Tage im Jahr geöffnet ist, kann leider nicht jeder von uns zu Hause sein. Aber wir sind sehr bemüht - von Jahr zu Jahr immer abwechselnd die freien Tage zu verteilen. Wir haben ein paar Mitglieder der Guesthouse Familie gefragt, wie sie denn ihr Weihnachten verbringen, was gekocht wird und was ihre Herzenswünsche sind. Die ein oder andere lustige Geschichte ist auch dabei - wenn ihr erfahren wollt wessen Katze vor lauter Aufregung den Baum fast zu Fall gebracht hat, müsst ihr unbedingt weiterlesen .

Aus dem Nähkästchen plaudern heute: Daniele der bei uns an der Rezeption arbeitet und in der Nähe von Rom aufgewachsen ist, Sarah aus dem Service mit ägyptischen Wurzeln, Edsel unser Lohndiener der ursprünglich von den Philippinen kommt sowie unser Hoteldirektor Manfred Stallmajer und unser Sous Chef Benni die beide in Österreich aufgewachsen sind.

Wie sieht dein 24ter Dezember aus?

🎄 Wo feierst du und mit wem?

Manfred: gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin bei ihren Eltern und mit meinem Vater.

Sarah: In Wien bei meiner Mama zu Hause mit den Geschwistern und der Oma.

Edsel: Wir werden zu Hause mit der ganzen Familie feiern.

Daniele: Zu Hause gemeinsam mit meiner Familie.

Benni: Zu Hause mit der Familie.

Manfred Stallmajer & Sous Chef Benni Wlach sind auch schon in Weihnachtsstimmung :)

🎄 Was gibt es zu essen?

Manfred: Die Mama meiner Lebensgefährtin macht eine herrliche Rindsuppe mit viel Gemüse, danach eine Rindsroulade mit Nudeln.

Sarah: Dieses Jahr wird es Raclette und natürlich viiieeeele Kekse geben.

Edsel: Meine Frau und ich werden das Abendmahl zubereiten. Es gibt Spaghetti, Frühlingsrollen, Hähnchen, gebratenes Fleisch und Salat.

Daniele: Jeder der eingeladen ist, bringt etwas mit. Also die ganze Familie kocht etwas. Köstliche Vorspeisen, Lasagne, Pasta, Fleisch, Dessert.

Benni: Papa und ich kochen gemeinsam, Ente mit Rotkraut und Knödel.

🎄 Wie läuft bei dir die Bescherung ab?

Manfred: Vor dem Essen so um 18.00 Uhr sitzen wir gemütlich beisammen und trinken Sekt, dann singen wir vor dem Baum "Stille Nacht" und die Geschenke werden verteilt.

Sarah: Die Bescherung findet am 24.12 am Abend statt. Sobald die Kerzen am Christbaum angezündet sind, wird die Weihnachtsgeschichte gelesen und schön falsch gesungen. Dann stürzen sich alle auf die Geschenke.

Edsel: Die Bescherung ist bei uns um Punkt Mitternacht und jeder übergibt seine Geschenke.

Daniele: In Italien ist die Bescherung am 25.12 in der Früh. Man sitzt zusammen und gemeinsam werden die Geschenke verteilt und aufgemacht.

Benni: Am 24. Dezember um 18.00 Uhr findet die Bescherung statt, danach gibt es Essen. Bevor sich jeder seinen Stapel Geschenke sucht und sie öffnet wird natürlich gesungen.

Sarah freut sich auf das Raclette Essen mit der Familie und auf viele Kekse

🎄 Das wünsche ich mir zu Weihnachten...

Manfred: Ruhe, Gemütlichkeit & Zeit. Das ganze Jahr ist oft hektisch und total verplant. Es tut gut wenn um Weihnachten die Zeit ein wenig still steht.

Sarah: Ich wünsche mir eine GoPro um mein bevorstehendes Abendteuer in Miami zu dokumentieren.

Edsel: Das einzige was ich will ist das meine ganze Familie gesund bleibt.

Daniele: Viel Essen, Freunde und ein paar Geschenke schaden auch nicht

Benni: Einen Musik PC (Mediacenter für Musik)

Edsel & Daniele feiern beide gemütlich zu Hause mit ihren Familien.

🎄 Eine lustige Weihnachtsgeschichte...

Manfred: vor einigen Jahren sangen wir "Stille Nacht" und unser Kater Hermes war natürlich mit dabei. Er hat uns alle angestarrt und hat dann jämmerlich zu miauen begonnen. Wir wussten nicht ob er mitsingen möchte oder unser Gesang so fürchterlich fand. Alle haben zu lachen begonnen und wir konnten nicht fertig singen. Dann wollte Hermes auch noch die bunten Kugeln fangen, sprang in den Baum so dass der dann fast umgefallen ist.

Sarah: Letztes Jahr zu Weihnachten haben wir leckere Muffins gebacken und für die Bescherung aufgehoben. Doch am nächsten Morgen waren nur mehr die Papierförmchen übrig, der Übeltäter ist mit Bauchweh und einem unschuldigen Blick daneben gelegen. Es war unser Hund Leyla. Dieses Jahr werden wir besser aufpassen.

Edsel: Einmal war ich wirklich sehr betrunken und ich wusste nicht mehr was ich gemacht habe. Hehehe

Benni: Als kleiner Bub dachte ich das Christkind sei aus dem Fenster gefallen weil ich zu früh ins Zimmer huschte ohne davor zu klopfen. Jetzt weiß ich, dass mein Papa nur einen Fetzen rausgeschmissen hat. 

Das ist zwar nicht Hermes aber diese Mieze scheint auch großes Interesse an den Kugeln zu haben...

Aktuelle Beiträge

Instagram