Aktuelle Beiträge

Staying at home - 7 persönliche Tipps aus unserem Guesthouse

23. April 2020

#WEAREFAMILY. Wir sind so gerne in unserem Hotel! Und vermissen es! Wir haben ja so lange wie möglich versucht einen normalen Hotel- und Restaurantbetrieb für unsere Gäste und Mitarbeiter aufrechterhalten. Irgendwann mussten wir uns von unserer „Family in another Home“ verabschieden und uns mit unseren Partnern, WG-Mitgliedern und Familien an die Ausgangsbeschränkungen halten.

Die Tage vergingen, die Langeweile wuchs, Streaming-Plattformen liefen ununterbrochen auf Hochtouren. Auf Social Media ließen uns die Kollegen und Kolleginnen wissen, dass auch sie brav zu Hause blieben. 
Irgendwann wollten wir es genau wissen: wie verbringen eigentlich unsere Mitarbeiter*innen die Zeit in ihren vier Wänden? 
Wir geben euch ein paar Einblicke in das Leben unserer Rezeptionisten Sandra und Marcel, sowie unseres Bellboys Jay; Nadine vom Serviceteam, unser Koch Alex und Küchenchef Markus erzählen uns, wie sie sich die Zeit vertreiben. 
Natürlich darf auch unser „Familienoberhaupt“ nicht fehlen: Manfred Stallmajer. Unser Direktor hat uns hinter die Kulissen blicken lassen – was macht ein Hoteldirektor, wenn er gerade nicht am Ort des Geschehens, sondern im zweiten Zuhause im Südburgenland ist?

Für alle die noch musikalische Inspiration suchen: wir haben euch die Lieblings-Songs der Guesthouse Crew in eine Playlist gepackt!

Indoor-beschäftigungen, Serien & filmetipps und oldschool karten- und brettspiele

 

🏡 Stay at Home – Unsere 7 liebsten Indoor-Beschäftigungen

Manfred (Direktor): Zurzeit lesen, Musik hören und Ordnung machen, ausmisten – alle Dinge die man sonst immer machen will und nie Zeit hat dazu.

Markus (Küchenchef): KOCHEN, KOCHEN, KOCHEN... viel telefonieren, lesen und mit Freunden und der Familie schreiben.

Nadine (Serviceteam): Viel lesen, die Sonne genießen und mich bemühen meinen Freund nicht zu sehr auf die Palme zu bringen ;))

Jay (Bellboy): Essen, Filme und Serien schauen und schlafen.

Sandra (Rezeption): Ich lese viel, schaue Serien und Filme an, schreibe mit Freunden oder sitze am Balkon und trinke Kaffee.

Alex (Koch): Ganz viel Lesen, den Plattenspieler reaktivieren und mal die ganze Sammlung durchhören, natürlich Kochen (man muss ja jetzt in Übung bleiben), am Balkon sitzen und den Vögeln zuhören/zuschauen.

Marcel (Rezeption): Kochen, Lesen oder mich einfach mal von angestaubten, alten Dingen verabschieden und ausmisten.

🏡 Binge Watching – Die 6 besten Serien- und Filmtipps

Manfred: Ich sehe zurzeit kaum TV oder Filme, weil wir hier im Südburgenland keinen Fernseher haben... Das ist auch gut so.

Markus: 12 Monkeys, Shining, Leon der Profi, Das Boot

Nadine: Narcos, Modern Love und Mindhunter

Jay: Designated Survivor, Elite, Spenser

Sandra: das ganze Marvel Universum, Grey’s Anatomy und Gossip Girl

Alex: Ich habe meinen Körper verloren, Love, Death and Robots, The End of the fxxxing World

Marcel: Unorthodox, Lucky Number Slevin, Brügge sehen...und sterben?

 

🏡 Throwback – Unsere liebsten Brett- und Kartenspiele

Manfred: Wir haben uns wieder auf alte Brettspiele zurückbesonnen: Mühle und DKT, aber auch Kartenspiele spielen wir.

Markus: Activity und Risiko

Nadine: UNO

Jay: Kartenspiele

Sandra: Monopoly und UNO.

Alex: Schach

Marcel: Kniffeln und Activity

🏡 I’m out – Unsere persönlichen Favouriten für die Zeit "danach"

Manfred: Endlich wieder gut essen gehen in einem meiner Lieblingsrestaurants.

Markus: Meine Familie sehen und mit Freunden was trinken gehen :)

Nadine: Eindeutig zum Frisör gehen und anschließend mit meinen besten Freunden im Schanigarten Spritzer trinken.

Jay: Wieder arbeiten gehen, Basketball spielen und meine Freunde treffen.

Sandra: Gut essen gehen und mit Freunden feiern.

Alex: Endlich wieder Schwimmen gehen, vor allem dann hoffentlich bei Sonnenschein im Freibad und natürlich am Wochenende ab in einen Club.

Marcel: Schön essen gehen und in einem der vielen schönen Wiener Schanigärten einen Spritzwein trinken.

Bald ist wieder Terrassensaison!

🏡 The show must go on - Darauf freuen wir uns im Hotel am Meisten!

Manfred: Darauf, meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu sehen, auf die ersten Gäste und vor allem auf unseren guten Kaffee, der geht mir sehr ab!

Markus: Na auf die Kollegen :) :) Ich freu mich wirklich wieder alle zu sehen.

Nadine: Auf meine Kollegen, wir sind eine kleine Familie, die ich sehr vermisse!!

Jay: Auf meine lieben Kollegen und Kolleginnen.

Sandra: Ich freue mich, dass ich mich nicht mehr langweilen muss, dass die Action wieder losgeht und dass ich alle wiedersehe.

Alex: Ich freue mich natürlich am meisten, alle Kollegen wieder zu sehen und endlich wieder unsere tollen Speisen anzurichten.

Marcel: Ich freue mich auf viele internationale Gäste im Hotel und auf die zahlreichen Stammgäste, die man in der Brasserie & Bakery beim Reinkommen begrüßen darf.

 

🏡 Last but not least: Unsere 7 Stay-positive-Mottos für Eure Aufmunterung!

Manfred: Es wird alles wieder gut!!! Und wir schaffen das! Alles hat seinen Sinn…

Markus: Wenn es geht, die Zeit genießen und das Positive aus der Krise für danach mitnehmen! Denn die Krise geht bestimmt vorbei!

Nadine: Die fünf Säulen des Ikigai - Klein anfangen / Loslassen lernen/ Harmonie und Nachhaltigkeit leben / Die Freude an kleinen Dingen entdecken / Im Hier und Jetzt sein

Jay: Think positive and never give up!

Sandra: The tough and bad times only make you stronger!

Alex: Lieber meditieren statt infizieren (ein bisschen Spaß muss sein)!

Marcel: In dubio Prosecco ;-)

Wie wir gesehen haben, gibt es viele Beschäftigungsmöglichkeiten für die eigenen vier Wände. Telefoniert, bis die Ohren glühen, schreibt Textnachrichten oder Briefe (die Großeltern wird es freuen), seht fern, bis ihr eckige Augen bekommt, tankt Sonne vom Fenster aus... - es ist so wichtig für euch, eure Liebsten und eure Mitmenschen. Geht nur nach draußen, wenn es wirklich notwendig ist und wenn, dann haltet den Sicherheitsabstand ein. Geht für ältere und gefährdete Menschen einkaufen, damit die Risikogruppen geschützt werden!
Geht zum Blumenhändler eures Vertrauens, bestellt online Gutscheine für euer Lieblingsrestaurant, kauft regional ein - oft ist eine kontaktlose Lieferung oder Abholung problemlos möglich. 
Und auch wenn wir und unsere Hotel-Kollegen im Moment keine Zimmer zur Verfügung stellen können, storniert nicht, sondern verschiebt eure Reservierungen auf ein anderes Datum, wenn es möglich ist. Denn oft stehen hinter kleinen Hotels und Läden Privatpersonen; Personen wie du und ich, die um die Existenz kämpfen müssen.

Vergesst nicht: die Corona-Krise geht vorbei, Urlaube und Shopping-Trips kommen wieder, aber Existenzen einfach wieder aufzubauen ist leider oft kein Zuckerschlecken.

Wir können es kaum erwarten euch und eure Familien und Freunde bald wieder im The Guesthouse Vienna und auch in der Brasserie & Bakery, begrüßen zu dürfen.

Bis dahin - please stay safe and healthy and please stay the f*** home!

Aktuelle Beiträge